Grablaterne

Grablaterne aus Messing mit gelbem Glasfenster und Kreuz

Grablaterne aus Messing mit gelbem Glasfenster und Kreuz

„Das ewige Licht leuchte Dir“, das ist der Wunsch der Lebenden für die Verstorbenen. Um das ewige Licht zu symbolisieren, stellt man auf die Gräber Grablichter oder Grablaternen, das Symbol der Wärme, der Liebe und des Guten.

Ästhetisch und geschmackvoll

Ästhetische und geschmackvolle Grablaternen gibt es in verschiedensten Ausführungen und Preislagen. Ein ganz wichtiges Kriterium für die Wahl der richtigen Grablaterne ist die Haltbarkeit. Über viele Jahre hinweg soll sie für die Verstorbenen leuchten.

Individuelle Auswahl

Grableuchten aus hochwertiger Bronze- oder stilvoller Messinglegierung, Kupfermessing, robustem Schmiedeeisen oder modernem Alu gibt es in unterschiedlichen Größen und Designs. Kathedralglas rundet das Gesamtbild ab.

Einige Grablaternen sind zudem auf eine Steinplatte montiert, damit diese vor Sturm, aber auch vor Langfingern gesichert ist. Je nach Ausführung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Grablaterne zu öffnen, um das ausgebrannte Grablicht problemlos zu wechseln. Bei einigen Modellen kann der Deckel hochgeklappt werden, sodass man von oben hineingreifen kann, andere wiederum haben ein Türchen auf der Rückseite, welches geöffnet werden kann. Die Grablaterne ist zumeist mit einem Kreuz versehen, welches in unterschiedlichen Formen erscheinen kann. Die Kerzen, die in die Grablaternen eingesetzt werden, befinden sich in einem Kunststoffbecher. Das verwendete Kerzenwachs ist ein langsam und vor allem stabil brennendes Wachs, das zudem eine lange Brenndauer besitzt.

Traueraufbereitung

Eine Grablaterne hilft bei der Traueraufbereitung. Nicht nur an den christlichen Gedenktagen, Jahrestagen oder dem Geburtstag des geliebten Menschen gedenken wir Seiner mit dem Anzünden eines Lichtes, sondern bei jedem Friedhofsbesuch kann das Licht auch dem Trauernden selbst Trost spenden. Er fühlt sich dem Verstorbenen in diesem Moment ganz nah!